The Web-site of design Company Chelyabenergoproekt in English   English
Home Der Post zu schreiben Karte
       




Création de site web société française Chelyabenergoproekt   Française

Projekte intellektuellen Fähigkeiten!
Unsere Neuheiten
22.12.2016 Glückliches neues Jahr!
Glückliches neues Jahr! Administration ...
30.12.2015 Glückliches neues Jahr!
Glückliches neues Jahr! Administration ...
21.12.2015 Glückliche Energie!
Glückliche Energie! Administration ...



Neuheiten Zweiges
Methoden der effektiven Nutzung des Scanners bei der Gestaltung von industriellen Anlagen
Im vorliegenden Artikel sind die Aufnahmen der wirksamen Nutzung des Scanners und der entsprechenden Software für die Erhöhung der Effektivität der Arbeit der Konstrukteure betrachtet. Des CADs und des ingenieurmässigen Dokumentendurchlaufes schon haben den Wohlstand wie das wirksame Tool der Entwicklung der Erzeugnisse und der Unterstützung der Projektdokumentation bewiesen.

Gleichzeitig wird die Menge der ingenieurtechnischen Materialien in den Papierarchiven bis jetzt bewahrt und wird von den veraltenden Methoden bearbeitet. Der große Umfang der nützlichen und nötigen Informationen wird in den modernen Technologien nicht verwendet arbeitet in die volle Kraft nicht. Außerdem fordert das traditionelle Archiv, im Unterschied zu elektronisch, die großen Kosten die Aufbewahrung, die Vermehrung und die Zuordnung der Papiermaterialien.

Nach der Schätzung International Data Corporation und der Zeitschrift Document Management, existiert mehr 8 Milliarden technischer Bildschirmbilder in der ganzen Welt, aus denen weniger 15% im elektronischen Format bewahrt wird., Obwohl die CADs schon nicht eine Zehn der Jahre existieren, sind mehr 65% der technischen Bildschirmbilder Papierzeichnungen.

In den ökonomisch entwickelten Ländern das Problem der rationalen und wirksamen Nutzung der Papierarchive haben begonnen, noch Anfang der neunziger Jahre zu entscheiden. Die für die vergangenen Jahre gesammelten Erfahrungen führen vor, dass die Anwendung der scanner Technologien für die Übersetzung der Informationen von den Papierträger in die elektronische Form und das Einschalten der bekommenen Informationen in den ingenieurmässigen Dokumentendurchlauf den großen Nutzeffekt geben. In Russland und GUS-Staaten fängt dieser Prozess bis nur an, aber die Notwendigkeit der Entwicklung der Produktion, die Bildungen der konkurrenzfähigen Produktion und der Abmeldung auf den Weltmarkt zwingt die Unternehmen, die neuen Technologien der Arbeit mit der ingenieurmässigen Dokumentation einzuführen.

Heute sind dank der ungestümen Entwicklung der Hardware der Computerbearbeitung der Informationen und der Senkung ihres Wertes alle Vorbedingungen für die Einführung der neuen Technologien der Arbeit mit den technischen Archiven erstellt. Das Erscheinen der Breitscanner und tintenstrahl- Plotter, die Erhöhung der Produktivität der Rechner, die Senkung des Wertes der Aufbewahrung der Informationen auf hart, laser- und die Bildplatten ermöglichen leicht, zu bekommen, zu bewahren und die Rasterkopien der Zeichnungen, der Schemen, der Pläne, der Karten zu vervielfältigen. Jetzt befriedigt sogar der gewöhnliche Personalrechner den Forderungen der Mehrheit der spezialisierten Software der Bearbeitung der abgetasteten Bildschirmbilder.

Das alles ermöglicht, von der Arbeit mit dem Archiv der Papiermaterialien zur Nutzung der elektronischen Archive der Dateien der abgetasteten Rasterzeichnungen überzugehen. Die Einführung der Hybridtechnologie der Editierung lässt zu, die abgetasteten Bildschirmbilder im CAD und den Systemen des ingenieurmässigen Dokumentendurchlaufes zu verwenden.

Die modernen Technologien erhöhen den informativen Wert des Papierarchives, tragen zur Senkung der Kosten auf die Aufbewahrung und die Bedienung bei, erhöhen den Nutzeffekt der Nutzung der existierenden Dokumentation bei der Projektierung und dehnen die Möglichkeiten ihrer Nutzung auf allen angrenzenden Gebieten der technischen Unterstützung, die Planung, die materiell-technische Versorgung aus.

Wir betrachten einen verborgenen Wert des Papiers.

Die abgetasteten Papierzeichnungen kann man in den modernen rechnergestützten Systemen wirksam verwenden ist, gewiß, ist Wichtigstes vom Vorteil der neuen Technologie. Aber man braucht, und andere nicht unwesentliche Aspekte des Problems nicht zu vergessen. Die traditionellen Methoden der Verwaltung, der Bearbeitung, der Aufbewahrung und der Begleitung der Papierzeichnungen nehmen viel Uhrzeit und der Mittel ab.

Einige den offensichtlichsten Problemen der Unterstützung des Papierarchives, die man entscheiden kann, die modernen Technologien verwendend:
- das Vervielfältigen der Papierzeichnungen arbeitsintensiv nicht die billige Operation, für die Uhrzeit, die auf das Kopieren einer Papierzeichnung aufgewendet ist, nach dem Netz viel kann kostenlose Kopien der elektronischen Zeichnungen aussenden;
- die Papierzeichnungen verderben bei der Aufbewahrung die Frist des Lebens der elektronischen Bildschirmbilder tatsächlich ist nicht beschränkt;
- das Papier beschränkt die Möglichkeiten der Datendarstellung, die Graphik und der Text ist aller, während die elektronischen Dokumente die Hyperverbannungen auf die mit ihnen verbundenen Materialien, den Laut, Video u.ä. enthalten können;
- die Papierzeichnungen nehmen die Plätze viel ein, ihre Aufbewahrung wird schlecht systematisiert, es ist sehr schwierig, die nötigen Informationen im Papieraufbewahrungsort oft zu finden. Die elektronischen Zeichnungen fordern die Räume für die Aufbewahrung, ihre Suche wirksamer und schneller nicht;
- die Papierzeichnungen verlieren sich, nach der Experteneinschätzung, von fünf bis zu sieben Prozenten der technischen Materialien können nicht verwendet werden sie sind verloren oder zerlegt, das Reservekopieren des enthaltenen elektronischen Archives und das Tutorial der automatisierten Disziplin des Zuganges auf die Informationen befreien von den ähnlichen Problemen;
- es ist bekannt, dass sich viele Organisationen das geistige Eigentum nicht teilen wollen und, den Zulieferbetrieben die Originale der Dokumentationen, die in den elektronischen Dateien des CAD bewahrt werden übergeben, und die auf Papiere viele, besonders ausländische Gesellschaften, übernehmen schon nicht, die Rasterkopie der vektoriellen Zeichnung des CAD wird zulassen, diese Aufgabe zu lösen.

Wir betrachten eine ideale Variante:
- das Scannen der Papierdokumente, das Erhalten der Rasterbildschirmbilder;
- das Vektorisierung: das Umwandeln der Rastergrafik in der Vektoriellen;
- das Laden der bekommenen Daten in der vektorielle Editor und die Arbeit mit ihnen

Wir betrachten eine ideale Variante in der Praxis.

In der Praxis existiert die Befehlsschaltfläche nicht, die automatisch vektorisieren erlaubt schmutzig die Bildschirmbilder der Zeichnungen. Sind automatisch und halbautomatisch Vektorisierung für heute bekannt.

Wir betrachten eine Programmbearbeitung der abgetasteten Bildschirmbilder.

die Raster- gegebenen und vektoriellen Objekte. Die abgetasteten Zeichnungen kann man sofort ins System des elektronischen Dokumentendurchlaufes aufnehmen und, wie die Informationsdokumentation verwenden. Jedoch ist für die wirksame Editierung der Rasterbildschirmbilder und ihrer vollwertigen Nutzung im CAD die spezialisierte Software notwendig. Es ist von den prinzipiellen Unterschieden zwischen den beim Scannen bekommenen Rasterdateien und den vektoriellen Zeichnungen bedingt, die erstellt werden und werden in den rechnergestützten Systemen des Zeichnens und der Projektierung verwendet.

Die CADs verwenden die vektoriellen Dateien; beim Scannen werden die Rasterdateien erstellt. Die Rastergrafik unterscheidet sich von der Vektoriellen grundsätzlich.

Computer-Aided Design mit Vektor-Dateien, die von Abtastraster Dateien erstellt. Raster-Grafiken unterscheidet sich grundlegend von Vektor Beim Zeichnen des Abschnittes im vektoriellen Editor in der Bilddatei wird das vektorielle Primitive die mathematische Beschreibung des graphischen Objektes erstellt der Abschnitt. Diese Beschreibung enthält die Informationen über die endlichen Punkte und die Dicke des Abschnittes. Wenn die Zeichnung abgetastet wird, wird er auf klein Quadrate die Pixels untergeteilt. Der eingescannte Abschnitt besteht aus den abgesonderten Pixels, die das Bildschirmbild des Abschnittes bilden.

Die abgetasteten Zeichnungen, die zu verwenden angenommen wird und gleich den vektoriellen Daten zu editieren, man ist notwendig oder, ins vektorielle Format übersetzen, oder, für die Arbeit solche Software verwenden, die versteht, mit dem Raster wie mit den Vektoren, zu arbeiten im Fluge das verborgene Umwandeln der Rasterlinien in den vektoriellen graphischen Primitiven erzeugend.

In den folgenden Abschnitten werden etwas spezialisierte Technologien der Bearbeitung der Rasterbildschirmbilder, die beim Scannen der ingenieurtechnischen Materialien bekommen sind beschrieben: der Zeichnungen, der Pläne, der Schemen, der Karten u.ä.

Als Beispiele werden die Beschreibungen der Prozeduren, die in den Programmen Vectory realisiert sind, Spotlight und RasterDesk verwendet. Diese Softwareprodukte haben den meisten Vertrieb in Russland und GUS-Staaten wie die Mittel der Korrektion, der Editierung und Vektorisierung der abgetasteten Graphik der technischen Bestimmung bekommen.

Die Software der Korrektion der Rasterbildschirmbilder

Sogar der am meisten vollkommene Scanner kann alle Mängel der Papieroriginale nicht kompensieren. Die beim Scannen bekommene Rasterdatei muss man korrigieren, die spezialisierte Software verwendend.

Die Besonderheit der Bearbeitung der abgetasteten technischen Materialien ist vor allem damit verbunden, dass sie des sehr großen Umfanges sein können (für die modernen Scanner das Format A0 bei weitem die Grenze). Außerdem ist nötig es die hohen Forderungen zur Genauigkeit der Geometrie der Objekte des Bildschirmbildes zu berücksichtigen. Es ist besonders wichtig, wenn man den Raster für Vektorisierung verwenden muss. Deshalb in den Programmen-Korrektoren werden die speziellen Prozeduren und die Mittel, die nicht in den gewöhnlichen Rastereditoren verwendet werden verwendet.

Die, wer versuchte die Zeichnungen abzutasten, wissen von den am meisten verbreiteten Defekten der bekommenen Rasterbildschirmbilder: der Rastermüll (der Lärm, den Hintergrund), die kleinen Öffnungen in den Linien. Die ähnlichen Defekte werden mit Hilfe der Prozedur entfernt, die von der Filtrierung heißt. Ihr Wesen darin, dass das ganze Bildschirmbild oder das ausgewählte Gebiet nach einem bestimmten Algorithmus (dem Filter) bearbeitet wird. Bequemst sind die Filter, die die Anpassungen nicht fordern, sie rechnen die Parameter der Arbeit automatisch aus, da man solche automatische Filtrierung im Batch-Betrieb verwenden kann.

Das zweite Team der Defekte sind geometrische Verfälschungen des ganzen Bildschirmbildes: die Verkantung (das Papier haben in den Scanner mit der kleinen Winkelabweichung eingefügt), die falsche Orientierung (seitlich oder kopfüber), das nicht standardmässige Format (die mit der Verkantung eingescannte Zeichnung wird die nicht standardmässigen Umfänge haben) u.ä. können Einige diesen Prozeduren, zum Beispiel, die Beseitigung der Verkantung oder die Anführung der Umfänge des Bildschirmbildes zum nächsten standardmäßigen Format auch automatisiert sein. Auf der Illustration ist es unten vorgeführt, wie die Korrektion der Bildschirmbilder im Programm Spotlight realisiert ist:

Das Ausgangsrasterbildschirmbild Das Bildschirmbild nach der Prozedur des automatischen Löschens des Rastermülls Das Bildschirmbild nach der Beseitigung der Verkantung


Die Mittel der Rasterkorrektion können die globalen Defekte der abgetasteten Bildschirmbilder, aber korrigieren wenn man an die abgetastete Zeichnung die Änderungen vornehmen muss oder es entsteht das Bedürfnis, es für die Berechnungen zu verwenden, so muss man zu anderen Methoden Vektorisierung und der Hybrideditierung herbeilaufen.

Vektorisierung. Für die Arbeit in den Systemen der ingenieurmässigen Modellierung und der Analyse werden die Zeichnungen mit der höchsten Stufe Informationsgehalt verwendet. Die Software, die dem Zeitplan für die Berechnungen verwenden, versteht, nur mit den vektoriellen Bildschirmbildern zu arbeiten. Deshalb, um für solche Ziele die abgetasteten Bildschirmbilder zu verwenden, sie muss man ins vektorielle Format übersetzen. Einige Beispiele: das Unternehmen soll das dreidimensionale Modell des Erzeugnisses nach den alten Zeichnungen entwickeln und, nach diesem Modell die Berechnung der Haltbarkeit erfüllen; oder bei der Planung der neuen Bebauung muss man das dreidimensionale Modell der Landschaft verwenden, das man erstellen muss, die vorhandenen Papierkarten verwendend. Für beide Fälle werden die vektoriellen Modelle gefordert, und, also muss man die Rasterbildschirmbilder in die vektoriellen Zeichnungen umwandeln.

Der Prozess des Umwandelns des abgetasteten Bildschirmbildes in die Zeichnung des CAD heißt Vektorisierung. Das Rasterbildschirmbild ist vektorisieren möglich, die Software nicht verwendend. Aber viel wirksamer sind die Programmmethoden der Bearbeitung des Rasters: automatisch, stapel- Vektorisierung und die Trassierung halbautomatisch, verwaltet vom Operator, den Prozess stichprobenartig Vektorisierung.

Wir betrachten die Methoden programm Vektorisierung.

Automatisch Vektorisierung. Bei automatisch Vektorisierung muss man nur die Parameter aufgeben und, die Prozedur ausführen. Das Programm wird selbst bestimmen, welche Rasterlinien man von den Abschnitten, den Bögen approximieren muss, und was Rastertext ist. Die professionellen Pakete automatisch Vektorisierung, zum Beispiel, die Programme Vectory, Spotlight Pro, RasterDesk Pro, unterscheiden die Typen der Linien die größe Zeiger, die Schraffierung, die Texte. Sie führen die Korrektion der bekommenen vektoriellen Zeichnung durch: führen die Enden der vektoriellen Objekte zurück, richten sie nach den orthogonalen Richtungen die usw. Betrachteten Pakete aus haben die eingebauten Bausteine der Erkennung des Textes, im Unterschied zu anderen nur lokalisierend die Textfolgen und gewährend die interaktiven Mittel des Handersetzens.

Bei der hohen Qualität des Ausgangsbildschirmbildes kann man die sehr guten Ergebnisse automatisch Vektorisierung bekommen. Solche Methode Vektorisierung wird bei der Stapelverarbeitung des Satzes der Rasterdateien auch verwendet, was ermöglicht, die Bearbeitung des großen Umfanges der Materialien ohne Teilnahme des Operators, zum Beispiel, in die arbeitsfreie, nächtliche Uhrzeit durchzuführen. Aber in der Regel kann die Software auf hundert Prozente nicht ist vektorisieren das Rasterbildschirmbild richtig. Diese Prozedur ist es am besten, wie die Komponente des Prozesses des Umwandelns, und nicht wie die allgemeine Lösung zu verwenden. Für das Erhalten des qualitativen vektoriellen Bildschirmbildes wird die genug große Nacharbeit gefordert.

Interaktiv Vektorisierung (die Trassierung). Interaktiv Vektorisierung (die Trassierung) eine der perspektivischesten Methoden des Umwandelns. Bei der Trassierung bezeichnet der Operator die Rasterlinien am Bildschirm, und sie werden in die vektoriellen Objekte umgewandelt werden. Diese Methode lässt zu, das intuitive Wissen des Benutzers mit dem automatisierten Prozess des Umwandelns zu vereinen. Die Mittel der Trassierung lassen dem Operator zu, die Objekte des Rasterbildschirmbildes nach dem Wert zu teilen und, nur umzuwandeln, was notwendig ist.

Das Beispiel der Nutzung solcher Technologie. Bei der Bearbeitung des Rasterbildschirmbildes der topographischen Karte ist die Rasterisolinien in die vektoriellen Polylinien zuerst umgewandelt. Der Operator bezeichnet den Punkt auf der Rasterlinie, und das Programm verfolgt diese Linie bis zur nächsten Kreuzung oder dem Bruch und erstellt approximierend vektoriell gebrochen die Polylinie. Dann wird der Prozess wiederholt. Danach kann jede Polylinie den Wert der Höhe verleihen und, das dreidimensionale Modell der Oberfläche bekommen.

Wir betrachten Hybridtechnologie.

Die Hybridtechnologie kombiniert die Möglichkeiten der Raster- und vektoriellen Editierung und gewährt die Mittel des Umwandelns des Rasters in des Vektors und der vektoriellen Objekte in den Raster. Die Bildschirmbilder, mit denen die Hybrideditoren arbeiten, bestehen aus der Graphik zwei Arten gewöhnlich: der Raster- gegebenen Scannens Raster- gegebenen und vektoriellen beim Scannen bekommenen Objekte.

Die Symbiose der Raster- gegebenen und vektoriellen Objekte hat die qualitativ neuen Möglichkeiten der Bearbeitung der abgetasteten Bildschirmbilder gegeben. Wenn auch wir den Radius des Rasterkreises (den linken Teil der Illustration) ändern müssen. Wir bezeichnen von ihrer Einfügemarke, und sie verwandelt sich in den vektoriellen Kreis, so arbeiten die Mittel interaktiv Vektorisierung des Hybrideditors Spotlight (des mittleren Teiles der Illustration).

Wir tauschen den Radius des vektoriellen Kreises (den rechten Teil der Illustration). Dann ist der Kreis vektorisieren möglich. Der Radius des Kreises ist geändert, die Zeichnung blieb vollständig raster.

Raster-Circle Circle vektorisiert Radius des Kreises geändert


Wenn nicht rastern das vektorielle Objekt, so kann man die Zeichnung wie hybrid- (raster-vektoriell) die Datei speichern. Bei der folgenden Editierung wird der Benutzer noch etwas Rasterobjekte durch die Vektoriellen ersetzen. Etwas Stadien der Editierung gegangen, wird die Zeichnung vom Vektoriellen schrittweise sein. Letzten Endes kann man es und bekommen das rein vektorielle Bildschirmbild ausarbeiten. Solcher natürliche, konsequente Prozess Vektorisierung, die wie an und für sich geschieht, ist gerade dank der Hybridtechnologie möglich.

Die Hybridtechnologie wurde infolge der Entwicklung der Algorithmen der lokalen Erkennung der geometrischen Primitiven möglich. Mit ihrer Hilfe das Programm mit der hohen Geschwindigkeit, die Analyse des großen Grundstücks des Bildschirmbildes nicht durchführend, identifiziert die Rasterlinie wie den Abschnitt, den Bogen oder den Kreis. Es ermöglicht, die interaktiven Operationen zu realisieren, die ohne deutliche Latentzeiten durchgeführt werden. Die ähnlichen Algorithmen werden und bei der Arbeit der Mittel der intellektuellen Rastereditierung verwendet.

In den Programmen Spotlight und Spotlight Pro ist der wohl vollste Satz intellektuell, realisiert objekt- der Mittel der Arbeit mit dem Raster: die Auswahl des Rasters, die der Auswahl der vektoriellen Objekte ins CAD ähnlich ist, die Objektoperationen der Transformation des Rasters, klug die Mittel der Korrektion der Form und des Löschens der Rasterlinien, das Anbinden zu den charakteristischen Punkten der Rasterobjekte.

Den Mechanismus der Arbeit der intellektuellen Mittel in der vereinfachten Art kann man auf dem Beispiel des Ausführens der Operation der Auswahl und des Löschens des Rasterkreises exemplifizieren. Um solche Operation zu erzeugen, bezeichnet der Benutzer von der Einfügemarke den Kreis, und kommt sie aller heraus, obwohl von anderen Rasterlinien überquert ist. Dabei markieren die Mittel der Objektauswahl nicht nur die Rasterpunkte, die den Kreis bilden, sondern auch verdoppeln alle ihre Kreuzungen mit anderen Objekten. Deshalb beim Löschen des Kreise, die sie die Rasterlinien nicht überquerten werden zerrissen sein. So wird bei der Arbeit mit dem Rasterkreis die volle Analogie der Auswahl und des Löschens des vektoriellen Kreises von den Tools des CAD erreicht.

Das Verfahren sieht aus wie ein Kreis über die Übertragung der separate Schicht Den Prozess der Auswahl kann man sich wie die Übertragung aller Punkte des Rasterkreises auf die abgesonderte Schicht mit der Wiederherstellung der abgeschaffenen Objekte (die Illustration nebenan) vorstellen.

Aufgrund der Technologie der intellektuellen Erkennung als das Rasterobjekt werden die Methoden der Gruppenauswahl, die den Methoden der Auswahl AutoCAD ähnlich sind die Auswahl der Rasterobjekte, die innerhalb des Rahmens liegen, überquert gebrochen u.ä. die Nutzung der Mittel der Objektauswahl in der Kombination mit den Operationen der Übertragung, den Drehen, die Skalierung realisiert, die Kopieren lässt zu, die Änderungen an die Rasterzeichnung mit der Leichtigkeit, früher als die nur für die Editierung zugängliche Vektorgrafik vorzunehmen.

Nach solchem Objektschema arbeiten auch andere intellektuelle Operationen Spotlight. Zum Beispiel, Sie müssen die Linie vom Zentrum des Rasterbogens durchführen. Sie nehmen das entsprechende Regime des Anbindens auf, Sie bezeichnen den Punkt auf der Rasterlinie, das Programm wird sie in den vektoriellen Bogen virtuell umwandeln und beginnt, die Linie vom Zentrum dieses Bogens zu zeichnen. Auf den Wörtern sieht das alles ziemlich einfach aus, aber für die Versorgung dieser Leichtigkeit wird der komplizierte mathematische Apparat verwendet. Gerade deshalb verfügen sehr wenige Programme über den vollen Satz der intellektuellen Möglichkeiten.

Die Hybridtechnologie ermöglicht, die abgetasteten Zeichnungen fast sofort zu verwenden und, die Änderungen mit dem minimalen Zeitaufwand vorzunehmen. Die Erhöhung der Qualität und die Korrektur der Deformationen des Rasters, die intellektuelle Auswahl, das Ersetzen der Texte, anderer Details der Rasterzeichnung auf die vektoriellen Objekte sind jener Satz der Operationen, der in der überwiegenden Mehrheit der Fälle die praktische Hauptaufgabe die Ausgabe der neuen Version der technischen Dokumentation löst. Wobei diese Operationen sogar die Fachkraft nicht der sehr hohen Qualifikation erzeugen kann, und ist die nachfolgende Prüfung seiner Arbeit minimal bleibt doch der große Teil der abgetasteten Zeichnung unveränderlich.

Wir betrachten die Hybrid-Editing-Tools, die in AutoCAD integrierte.

Die CADs auf Grund von AutoCAD sind am meisten verbreitet nicht nur in unserem Land, sondern auch in der ganzen Welt. Nicht von ungefähr die ersten Anwendungen, die zuließen und vektorisieren die Rasterbildschirmbilder innen AutoCAD zu editieren, waren noch für die 12. Version dieses Paketes entwickelt.

Früher arbeitete AutoCAD mit dem Raster nicht, es ist erforderlich, die Umgehungspfade zu suchen, dass die Schnelligkeit wesentlich verringerte ermöglichte vollkommen nicht, die Raster- und vektoriellen Technologien zu vereinen. Die zusätzlichen Schwierigkeiten erstellten die ungenügenden Rechenmächte der Personalrechner.

Wenn in der 14. Version die standardmäßigen Mittel des Ladens der Rasterbildschirmbilder erschienen sind, es ist die Möglichkeit vollständig erschienen, die Hybridtechnologie innen AutoCAD zu realisieren. Wir werden bemerken, dass zur Abmeldung der 14. Version, Pentium Standard für die Rechner wurde, auf die es angenommen wird, mit der Graphik zu arbeiten, dass auf der Schnelligkeit der Rasteroperationen und der Geschwindigkeit Vektorisierung positiv gesagt wurde.

Die Anwendung RasterDesk realisiert alle Möglichkeiten der Hybridtechnologie innen AutoCAD. Die Kombination der mächtigen vektoriellen Editierung, der Mittel der Anpassung, der Stapelverarbeitung AutoCAD und der Mittel der Korrektion des Rasters, der intellektuellen Rasterauswahl, Vektorisierung und Rasterung erstellt die hocheffektive Umgebung der Bearbeitung der abgetasteten Materialien. Die Unterschiede zwischen dem Raster und den Vektoren werden tatsächlich unmerklich sein. Zum Beispiel, man kann den Rasterkreis auswählen, ihre Einfügemarke der Maus bezeichnet, den Rasterabschnitt zu ergänzen, und dann, zur bekommenen Rasterauswahl die gewöhnlichen Mannschaften der vektoriellen Editierung AutoCAD MOVE, ROTATE, ALIGN zu verwenden.

Die Integration der Mittel der Hybrideditierung und der automatisierten Projektierung gibt die qualitativ neuen Möglichkeiten der Anwendung der abgetasteten Dokumentation. Die Rastergrafik ist man möglich nicht nur schnell und, qualitativ zu editieren, sondern auch, mit ihr in den rechnergestützten Systemen zu arbeiten, die auf Grund von AutoCAD aufgebaut sind. Hauptsache ist das optimale Verhältnis der aufgewendeten Uhrzeit und des erreichten Ergebnisses. Voll Vektorisierung nicht durchführend, kann man nach der bedeutenden Automatisierung der Projektarbeiten streben.

Zum Beispiel, AutoCAD und Genius angeeignet, kann man die Bibliothek der parametrischen Modelle der standardmäßigen Orte erstellen. Bei Vorhandensein vom Breitscanner und RasterDesk kann man die nächste Technologie verwenden, die heftig zu heben die Arbeitsproduktivität erlaubt. Die standardmäßige Aufgabe die Herstellung einiger Zeichnungen, die von den Varianten der Erfüllung einen oder mehrere Orte unterschieden werden, entscheidet sich so. Erstens zeichnet der Technologe auf Kuhlmann eine der Varianten, die Zeichnung wird abgetastet und wird in RasterDesk geladen. Weiter entfernt sich der Rastermüll, es werden die Linien geglättet, der Rahmen und die Stanze werden durch die vektoriellen Blöcke ersetzt, es entfernen sich die abgewechselten Details der Zeichnung. Anstelle ihrer werden die parametrischen Modelle der standardmäßigen Orte aus der Bibliothek Genius eingefügt. Es ist Genügend, die Parameter zu ändern, eben es ist die neue Zeichnung, sowohl folgend, als auch zehnten fertig. Die Geschwindigkeit der Herstellung wird nur von den Möglichkeiten Plotter beschränkt.

Es, natürlich, privat, aber das vorbildliche Beispiel der Nutzung der Hybridtechnologie. Jetzt schon viele russische Unternehmen beginnen den Pfad zur automatisierten Projektierung mit der Nutzung der abgetasteten Papierzeichnungen. Wie die Praxis vorführt, erlaubt es heftig, die Arbeitsproduktivität zu heben und, den realen Gewinn schon in der ersten Etappe der Einführung der Computertechnologie zu bekommen. Solches Herangehen ermöglicht, und das Wissen der erfahrenen Fachkräfte, und die Computerfertigkeiten ihrer jungen Kollegen zu verwenden.

Wir betrachten eine Lösung der Aufgabe Vektorisierung.

Geben Sie wir werden uns erinnern, wenn auch als die CADs erschienen sind, ohne die, zustimmen, heute ist es schon unmöglich, den Prozess der Projektierung vorzustellen. Und doch konnte seit nicht so langem, neben dreißig Jahren rückwärts, wenig wer das weitere Schicksal scheinend unerschütterlich der Welt Kuhlmann voraussehen. Jetzt wird die von den Jahrhunderten existierende Technologie der Projektierung auf dem Papier die verwandte und alternativlose Umgebung sogar für jetzige Generation der aktiv arbeitenden Projektanten schnell und von den neuen Technologien der Computerprojektierung endgültig verdrängt.

Es ist das Wort hier vollkommen passend die Revolution die Umdrehung, die plötzliche Veränderung des Zustandes, der Ordnung, der Beziehungen nach dem erklärenden Wörterbuch Dalja. Und, wie eine beliebige Revolution, die gründliche Veränderung der Hauptweise der Projektierung die Schleppe der Probleme zieht. Es gibt keinen Rückweg, und deshalb muss man dem nachdenken, wie auf Minimum des Problems der Übergangsperiode von der alten Technologie der Projektierung zu neu zurückzuführen, durch den alle gehen sollen, wer auf dem Markt der Projektarbeiten bleiben will.

Wir betrachten die Hauptprobleme der Übergangsperiode:
1. Die Archive der Dokumente das wertlose geistige Eigentum, das in die Epoche der Projektierung auf dem Papier angesammelt ist, bewahrte auf den Papierträger und den Filmen.
Ob es möglich ist, und wenn es, so möglich ist auf welche Weise umzuwandeln das Archiv der Papierdokumente ins elektronische Archiv? Auf welche Weise erstellt auf Kuhlmann die Dokumente im elektronischen Dokumentendurchlauf zu verwenden?
2. Die Bildung der neuen Dokumente. Nur das kleine Prozent der neuen Dokumente wird heute von der Null erstellt. Öfter wird das neue Dokument oder das neue Projekt auf der Grundlage schon vorhanden mittels des Korrigierens und der Korrektur erstellt. Was zu machen, wenn das Quelldokument auf Kuhlmann erstellt ist, und der Projektant arbeitet auf dem Rechner schon? Ob möglich die Nutzung der Papierdokumente im CAD?
Heute, kaum kommt die Rede über die Nutzung der Papierdokumente im CAD, erstes und meistens einzig, dass dem Benutzer, der zum ersten Mal auf die Notwendigkeit der Lösung der obengenannten Probleme zusammenstieß, es einfällt Vektorisierung oder Vectorizer.

Wir betrachten die Weisen des Übergangs von der Papierversion der Zeichnung zu elektronisch (zur Datei):
1. Vor sich die Zeichnung zu legen und Einfach neuzeichnen es in irgendwelchem Programm des CAD. Leider, es wird nicht so einfach nicht so schnell erhalten. Gewöhnlich verzichten nach einigen Versuchen, von den alten Technologien zu neu mit Hilfe der angegebenen Weise die Benutzer von ihm überzugehen.
2. Den Digitizer zu verwenden. Diese Weise ist vorhergehend etwas schneller, aber es ist kaum um vieles wirksamer.
3. Den Scanner zu verwenden. Auf heute es, unumstösslich, die optimale Weise der Übersetzung der Papierzeichnung in die elektronische Art. Deshalb auf einige Aspekte des Scannens werden wir ausführlicher stehenbleiben.

Wir betrachten ein wenig Theorien.

Also, nach dem Scannen bekommen wir das sogenannte Rasterbildschirmbild, oder den Satz der Punkte.

Das Rasterbildschirmbild findet monochrom- (enthält die Punkte nur zwei Farben), halbton (enthält 256 Töne grau) und farbig statt. Wird mit der Auflösung die Zahl der Punkte je Einheit der Fläche des Bildschirmbildes charakterisiert. Die Auflösung findet optisch (die Zahl der von der Abtastenden Ausrüstung erkannten Punkte) und interpolation (die Vergrößerung der Zahl der Punkte je Einheit der Fläche des Bildschirmbildes auf dem Hardwareniveau oder auf Kosten von der Software) statt.

Die Programme des CAD arbeiten mit der Vektorgrafik mathematisch von den beschriebenen graphischen Objekten.

Wir betrachten, , wie mit der abgetasteten Graphik zu arbeiten.

Wir werden zulassen, man muss die Qualität der abgetasteten Zeichnung erhöhen und, an ihn die Änderungen vornehmen. Wie es zu machen? Wir betrachten verschiedene Varianten der Lösung.
1. Nach dem Scannen haben wir die Rastergrafik bekommen bedeutet, für ihre Korrektur kann man der Rastereditor verwenden. Jedoch das Problem darin, dass sich die Technologie der Editierung der Rastergrafik im standardmäßigen Rastereditor von der Editierung der Vektorgrafik im Editor vektoriell in der gründlichen Weise unterscheidet. Man kann und löschen leicht auswählen der Müll aber wie den Radius des Rasterkreises zu ändern? Die Kette der Editierung des abgetasteten Dokumentes im Rastereditor die Folgende:

2. Des Benutzers, sich gewöhnend, sagen wir, in AutoCAD zu arbeiten, schon wirst du nicht zwingen, die Zeichnung im Rastereditor zu editieren. Der einzige Pfad, der ihm gesehen wird, ist ein volles Umwandeln der Rastergrafik in vektoriell und die weitere Editierung der bekommenen Vektorgrafik im vektoriellen Editor.
Vektorisierung die Übersetzung der Rastergrafik in die Graphik vektoriell mit Hilfe der speziellen Software. Es ist ältest und, also vom bekanntesten Arbeitsverfahren mit den abgetasteten Zeichnungen. Das Korrigieren in die Zeichnung bei der Hilfe Vektorisierung kann man in Form von solchem Schema vorstellen:

3. Man kann die Möglichkeiten des Rastereditors, des vektoriellen Editors und Vectorizer vereinigen, das heißt mit der abgetasteten Graphik in solchem Hybrideditor zu arbeiten, wo es die Tools für die Arbeit mit der Rastergrafik, der Möglichkeit Vektorisierung, der Bildung der Vektorgrafik und ihrer Editierung gibt. Die Kette wird bis zur Folgenden dabei verringert:

Haben die Modernen Hybrideditoren die Technologie der Editierung der Rasterdaten der Technologie der Editierung der Vektoren maximal genähert, und zwar:
- der Hybrideditor versteht, die Rasterobjekte die Linie, der Bogen, der Kreis, die Polylinie, die Schraffierungen und sogar ganze Rastersymbole, solche wie die technologische Ausrüstung, die Elemente der elektrischen prinzipiellen Schemen, den Fenster, der Treppe auf die Pläne u.ä. zu unterscheiden;
- wie vektoriell, als auch die Rasterprimitiven die Eigenschaften (die Dicke, die Linienart usw.), die geometrischen Charakteristiken, sogar haben die Griffe man bei deren Hilfe diese Objekte ändern kann;
- die Raster- und vektoriellen Daten auszuwählen es ist von den Methoden möglich, die allen Benutzern des vektoriellen Editors AutoCAD bekannt sind: vom Hinweis, dem Rahmen, dem peitschenden Übungsplatz, der Polylinie u.ä.;

Der Rasterkreis, der mit einem Druck der Maustaste ausgewählt ist
- zu ausgewählt gegeben (wie vektoriell verwenden, als auch raster- zu kopieren,) kann man ein und derselbe Editieranweisungen (zu verlegen, zu zoomen, spiegelartig darzustellen, usw. auszurichten).

Bei solcher Weise der Editierung arbeitet der Benutzer nur mit jenen Elementen der Zeichnung, die man ändern muss, in der Unantastbarkeit das ganze Übrige abgebend. Im Unterschied zu Vektorisierung hier wird das absolut neue Dokument nicht erstellt, und es bedeutet, was prüfen es muss nur die geänderten und neuen Fragmente der Zeichnung, die Uhrzeit wesentlich sparend.

Also ist die Hybrideditierung für viele Fälle die beste, wirksamste Lösung bei der Arbeit mit der abgetasteten technischen Dokumentation.

Auf dem Diagramm sind die musterhaften vorübergehenden Kosten das Ausführen der Korrektur des abgetasteten Dokumentes beim Umzeichnen, automatisch Vektorisierung und der Hybridtechnologie vorgestellt.

Wir betrachten, wovon, zu beginnen.

Die Praxis zeugt, dass der bedeutende Teil der Dokumente, die in den einheimischen Archiven bewahrt werden, die schlechte Qualität, und alle übrigen Dokumente sehr schlecht hat. Und deshalb, welchen das Arbeitsverfahren mit dem abgetasteten Dokument Sie ausgewählt haben, es ist immer von der ersten Arbeitsstufe praktisch es ist die Erhöhung der Qualität des Rasterbildschirmbildes.

Die Tools für die Erhöhung der Qualität lassen zu, die folgenden Handlungen mit dem Ausgangsbildschirmbild zu erzeugen:
- die Bildschirmbilder zu filtrieren: raster- zu entfernen der Müll zu überfluten die Löcher die Rasterlinien glatter, verdicken oder ausgedünnt sie usw. zu machen;
- die linearen und nichtlinearen Verfälschungen mit Hilfe der speziellen Operation zu entfernen, die von der Kalibrierung genannt wird;
- die beim Scannen entstehende Verkantung zu entfernen.

Die Mehrheit der Operationen, die für die Erhöhung der Qualität des abgetasteten Bildschirmbildes vorbestimmt sind, man kann im Batch-Betrieb oder im Regime der Autokorrektion (durchführen die ausgewählten Operationen werden vom Druck einer Befehlsschaltfläche durchgearbeitet).

Bei der Arbeit mit dem Rasterbildschirmbild der sehr schlechten Qualität (wenn, wir werden zulassen, die Linie besteht aus einer Menge der kleinen Fragmente, die vom Programm wie die Elemente des Rasterlärms) wahrgenommen werden, es ist die Möglichkeit, nicht zu löschen, und, allen die kleinformatigen Rasterteilchen auf die abgesonderte Schicht zu verlegen, und, dann die falsch entfernten Elemente in die Hauptzeichnung zurückzugeben.

Es ist auch die am meisten gegenwärtige Wiederherstellung der abgetasteten Bildschirmbilder möglich man muss nur zur Sache schöpferisch herankommen und, ihm ein wenig Uhrzeit widmen (prüfen Sie nach, es ist, als das langstielige Umzeichnen von neuem um vieles schneller).

Wir betrachten, wie richtig, und zu lösen die Aufgabe zu stellen.

Wenn auch Ihre Gesellschaft oft anrufen und es kommen die Klienten, die sich für die Programme für die Arbeit mit den abgetasteten Dokumenten interessieren. Und tatsächlich immer ziele die Anreden wird auf folgende Weise abgefasst: Uns ist es vektorisieren die Dokumente notwendig, die nach dem Scannen bekommen sind. Auf es Sie gewöhnlich antwort: Vektorisierung ist nur eine der möglichen Etappen der Lösung Ihrer Aufgaben. Und welche bei Ihnen die Aufgaben? aus dem weiteren Gespräch stellt es sich in der Regel heraus, dass eine reale Aufgabe ganz und gar nicht Vektorisierung ist...

Wir betrachten die realen Aufgaben, die man bei der Arbeit mit den abgetasteten Dokumenten, und die musterhaften Varianten ihrer Lösung entscheiden muss.

1. Die Aufgabe. Das Umwandeln des Archives der Dokumente, die auf den festen Träger bewahrt werden (das Papier, der Film), ins elektronische Archiv. Die Nutzung der auf dem Papier bewahrten Dokumente im elektronischen Dokumentendurchlauf.
Die Lösung. Dazu ist genügend es, die Qualität der Rasterbildschirmbilder zu erhöhen. Im elektronischen Archiv wird das Dokument in Form von der Rasterdatei bewahrt. Es kann man suchen, durchsehen, (die ausgedruckte Rasterdatei tatsächlich ausdrucken überlässt nach der Qualität der vektoriellen Zeichnung nicht, die auf der selben Einrichtung) herausgeführt ist, als Informationsmaterial zu verwenden.

2. Die Aufgabe. Die Eintragung ins Programm des CAD der notwendigen Veränderungen in die auf dem Papier existierende Zeichnung (die Aktualisierung des Dokumentes). Die Bildung des neuen Projektes (die neue Zeichnung) im CAD, wenn als Unterbasis das auf dem Papier existierende Projekt (das Dokument) verwendet wird.
Die Lösung. Eine optimale Lösung ist die Anwendung der Hybridtechnologie, zulassend, das abgetastete Dokument tatsächlich zu editieren ebenso, wie wenn Sie das vektorielle Dokument im Programm des CAD editieren würden.
Die Beispiele der Lösung:
- in die Rasterzeichnung des Details sind die notwendigen Änderungen ohne Umwandeln dieses Details am vektoriellen Format vorgenommen, die Veränderungen werden ebenso, wie bei der Editierung der vektoriellen Zeichnung im vektoriellen Editor beigetragen;
- das Projekt der Neuplanung des Raumes ist mit Hilfe der Mittel der Hybrideditierung erfüllt: das ausgewählte Rasterobjekt (die Werkbank, den Arbeitsplatz verschoben, die Textaufschrift u.ä.) wendete, wurde oder entfernte sich laut den Forderungen des neuen Planierens des Raumes (in der Arbeit wurden erstellt und es wurden die Hybridbibliotheken verwendet, wo die Basis der Elemente der Zeichnung schrittweise angesammelt wurde).

3. Die Aufgabe. Die Nutzung der auf dem Papier existierenden Zeichnungen für die Bildung des dreidimensionalen Modells und des Steuerprogrammes für die Werkbank mit NC.
Die Lösung. Es existieren zwei Weisen der Lösung. Wenn das abgetastete Dokument genau erfüllt ist und hat die hohe Qualität, es ist vektorisieren dieses Dokument zweckmässig und, die Ergebnisse Vektorisierung korrigiert, sie wie das Ausgangsmaterial für die Konstruktion des Modells zu verwenden. Wenn das abgetastete Dokument die schlechte Qualität und die niedrige Genauigkeit hat, so ist es besser zuerst, die Möglichkeit der Beseitigung der Verfälschungen des Rasters auszunutzen, und dann, am Bildschirm das präzisierte Rasteroriginal, neuzeichnen es habend, wofür es das Anbinden zu den charakteristischen Punkten der Rasterobjekte auszunutzen ist nötig.
Das Beispiel der Lösung
Nach dem vom Designer entwickelten Logo der Gesellschaft ist es erforderlich, das Steuerprogramm für die Werkbank der Lasergravierung zu erstellen. Nach der unbedeutenden Erhöhung der Qualität des Rasterbildschirmbildes war das Rasterlogo ins vektorielle Format übersetzt, entsprechend dem sich das Steuerprogramm für die Werkbank mit NC entwickelte. So war mit Hilfe der modernen Technologien für die wenigen Minuten die Aufgabe entschieden, die früher nicht weniger der Stunde einnahm.

4. Die Aufgabe. Die Vorbereitung der Daten für die Bildung die geoinformativen Systeme: die Vorverarbeitung der abgetasteten kartographischen Materialien (der Karten, der Pläne und der Schemen). Die Digitalisierung des kartographischen Materials.
Die Lösung. Die Lösung dieser Aufgabe fängt mit der Kalibrierung (der Beseitigung der linearen und nichtlinearen Verfälschungen) des kartographischen Materials unbedingt an. Bei der Arbeit mit den farbigen und halbtonen Materialien möglich ihre Farbenschichtung auf die thematischen Monochromschichten nach dem Merkmal der Zugehörigkeit zu bestimmt farben- oder grau dem Umfang (für die Verwirklichung der nachfolgenden Etappen der Bildung der vektoriellen Karte oder der Editierung des Rasters). Für die Digitalisierung (die Umwandlung der Objekte auf der Rasterkarte in den Satz der vektoriellen Objekte) wird die Trassierung gewöhnlich verwendet. Sind möglich Vernetzung die Vereinigung, die gegenseitige Ausrichtung der Rasterbildschirmbilder, die Arbeit mit den Karten verschiedener Zooms usw.

Wir verheimlichen in der Weise, es ist offenbar, man kann eine Menge verschiedener Beispiele bringen, aber viel wesentlicher, sich der Tatsache bewußt sein, dass die neuen modernen wirksamen Technologien der Arbeit mit den abgetasteten Dokumenten im CAD existieren.

So kann man alle Konstruktionsdokumente, die wir mit Hilfe des Scanners bearbeiten, auf zwei Typen text- und zeichen- unterteilen. Wir betrachten die Besonderheiten der Arbeit mit jedem von ihnen.

Wir betrachten die Textdokumente.

Bevor dem Problem der Textdokumente abzuwinken, schauen Sie an, nehmen sie wieviel der Schränke in Ihrem Konstruktionsbüro ein, sind wieviel die dienstlichen Mitteilungen und die Verfügungen auf Ihrem Tisch umgeworfen.

Wenn es zur Verfügung des Konstrukteurs den Rechner, unentschuldbar gibt, die Fachkraft zu zwingen, eine Menge der Schränke auf der Suche nach dem normativ-technischen Dokument (Staatliche Standards, Industry Standard, Standard Enterprise) oder der Informationsmaterialien ähnlich dem Album mit der Erzeugnisliste der aussenstehenden Produzenten, des Verzeichnisses der Kauferzeugnisse durchzuwühlen... Es ist Leicht, zu berechnen, dass für die Übertragung im Rechner solcher Zahl der Dokumente mit Hilfe des Textverarbeitungsprogrammes nicht ein Jahr gefordert wird. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit der Fehler groß, und deshalb ist der Nachdruck vieler normativer Dokumente untersagt. Andere Sache die Einführung dieser Dokumente in den Rechner mittels des Scanners. Der Uhrzeit nimmt es ein wenig natürlich, bei Vorhandensein von der qualitativen Ausrüstung, der Software und der gut durchdachten Technologie des Scannens der derartigen Dokumente und in solcher Zahl ein.

Die Bearbeitung solchen Rasters wird auf das Löschen des Mülls, zur Beseitigung der Verkantungen und zu den Schnitzel des Bildschirmbildes, dass man, zum Beispiel, in TruInfo Explorer erfüllen kann oder in TruInfo Viewer (zurückgeführt durchschnittlich wird auf eine Seite nicht mehr als Minute weggehen). Man kann die abgetasteten Seiten in die Sammlungen nach bestimmten Richtungen, und für die Suche des nötigen Dokumentes vereinigen die Datenbasis zu organisieren. Wir bewahren die Rasterdokumente oder auf dem Server, oder gespeichert auf das CD-ROM. Die Sammlungen der Dokumente, die für den konkreten Konstrukteur gewiß erstellt sind werden auf seinem Rechner bewahrt. Für die Durchsicht ein- und Mehrseitenrasterdateien kann man die standardmäßigen Mittel Windows, zum Beispiel, das Programm Imaging verwenden.

Anscheinend, der Prozess des Scannens solcher Dokumente ist genug schnell und einfach. Nur diese Dokumente sind auf dem Papier verschiedener Qualität erfüllt und wurden nicht in der urwüchsigen Sauberkeit gespeichert, so dass auf die Nutzung der vom Programm angebotenen Regimes des Scannens zu rechnen es fällt nicht. Die gute Geschwindigkeit der Bearbeitung wird nur jener Operator, der im Zustand bekommen nach Augenmaß das nötige Regime zu bestimmen.

Anderer Typ der Textdokumente sind Dokumente der inneren Benutzung (die Befehle, die Verfügung, die dienstlichen Mitteilungen), deren Wert sich nicht nur dem Inhalt, sondern auch den Unterschriften oder den Aufträgen klärt. Natürlich, die Papieroriginale werden bewahrt, werden eingenäht, aber es ist schnell, zu finden und durchsehen das nötige Dokument kann nur, falls es vorläufig haben hineingestopft in die Computerbasis mit Hilfe des Scanners. Es ist die Möglichkeit der Organisation in TruInfo Explorer des Mechanismus des Scannens ohne Teilnahme des Operators sehr bequem: es ist genügend, die dienstliche Mitteilung in den Scanner einzufügen und, eine Befehlsschaltfläche zu drücken.

Wir betrachten die Zeichnungen (die graphischen Dokumente).

Die Ursprungsdaten: die Technologie kompliziert, den Betrieb riesig, das Archiv riesenhaft.

Die Aufgabe des Konstrukteurs: die Auftakelung, das Tool, die Meßgeräte, die Etalons usw., die gibt es in diesem Archiv nicht. Aller gewiß sehr eilig. Und nach den geltenden heute Standards. Es gibt im Archiv ein ähnliches Erzeugnis-Prototyp, seiner, auszubessern, aufzuwischen, aber Kopierer gab die Verkantung seinerzeits, und Staatliche Standards schon nicht jener, und überhaupt anstelle des Pauspapieres blieb das Blaumittel. Nichtsdestoweniger die Nutzung in der Computertechnologie der alten auf dem Papier vorhandenen Zeichnungen vollkommen tatsächlich. Etwas Varianten.

Es gibt das baufällige Pauspapier. Die Veränderungen werden nicht gefordert. Sie nimmt sich auf das Blatt Papier zusammen und, wird durch den Scanner versäumt, begibt sich auf Plotter. Vom einfachen Kopieren unterscheidet sich die Operation durch die Möglichkeit des Löschens des Mülls, der unnützen Vermerke usw. Wenn anstelle des Pauspapieres gibt es das Blaumittel die Handlungen sind ähnlich, nur des graphischen Mülls wird grösser unsprünglich sein und das Regime des Scannens muss man akkurater auswählen. Übrigens kann man für die Arbeit mit den Zeichnungen das Programm IMAGEnation Large Document Application empfehlen, da in ihr bequem, das Regime des Scannens auszuwählen, den Müll zu reinigen und, das Bildschirmbild auszurichten.

Die nächste Situation Reissues der Zeichnung trifft sich den Konstrukteuren öfter, als man vermuten kann. Auf sie stoßen bei den Kontakten mit den ausländischen Partnern unvermeidlich zusammen. Im Vergleich mit den Zeichnungen, die auf dem Rechner erfüllt sind, die alten Zeichnungen sehen zu sehr ausrauh und den Text der technischen Bedingungen dem Ausländer zu verstehen es ist nicht unter die Kraft wenig jenen dass undeutlich, so auch russisch einfach. In diesem Fall wird die Kette der Bearbeitung zwischen dem Scanner länger sein und Plotter steht die Software, zulassend auf, die Verfälschungen zu korrigieren, die Erledigung der Zeichnung zu tauschen, den Text der technischen Bedingungen einzufügen. Möglich, es ist nötig, einige Fragmente des Bildschirmbildes wieder herzustellen.

Für diese Ziele kann man das Softwarepaket aus verwenden
- AutoCAD;
- RasterDesk (der Rastereditor, der für die Arbeit im Kreis AutoCAD vorbestimmt ist, geht in eine Serie der Software Raster Arts, die von der Gesellschaft Consistent Software entwickelt werden ein, lässt zu, zu filtrieren, die linearen und nichtlinearen Verfälschungen der abgetasteten Bildschirmbilder zu korrigieren, und vektorisieren die Rastergrafik, rastern die Vektoren usw.);
- MechaniCS (die Anwendung AutoCAD für die Erledigung der Konstruktionsdokumentation nach gemeinsames System für die Design-Dokumentation).

Zu AutoCAD befreit das Programm MechaniCS die kleine und genug leichte Anwendung von der Notwendigkeit vorsichtig, sich beim Scannen zu zu verhalten unschön den Umfängen, den Bezeichnungen der Unebenheiten und der Zutritte: sie ist es um vieles einfacher, mit den neuen vektoriellen Elementen der Erledigung zu ersetzen. Die Fragmente der alten Rasterbezeichnungen kann man oder auf der Stufe der Reinigung des abgetasteten Dokumentes vom Müll, oder bei seiner nachfolgenden Editierung löschen. Es wird den Umfang der Rasterdatei wesentlich verringern und wird seine weitere Nutzung erleichtern.

Nach der Bearbeitung des Rasters solche Kombination der Softwareprodukte sieht die Zeichnung fast wie vektoriell aus. Auf der Zeichnung ist das abgetastete Dokument vorgestellt, in dem mit Hilfe MechaniCS einige Elemente der Erledigung der Zeichnung eingetragen sind. Für den Vergleich auf der Zeichnung sind die ähnlichen Rasterfragmente abgegeben. Es ist manchmal nützlich, die beigefügten Vektoren in den Raster umzuwandeln: es wird helfen, sich zu überzeugen, dass alle Linien die notwendige Dicke haben.



Wenn das Original vom Bleistift erfüllt ist, so können beim Scannen der Linie aus der ungenügend genau ausgewählten Grenze schwarz und weiß dicker werden, deshalb es ist zweckmässig, den Filter Verdünnung der Linien auszunutzen. Wenn es auf der Zeichnung die Verfälschungen, die von der Unexaktheit des Originals bedingt sind, dem Fehler des Kopierens oder etwas ähnlich gibt, ist es sie genug einfach, mit Hilfe der Kalibrierung zu korrigieren. Dieser Operationen werden von den Tools RasterDesk erfüllt. In der Teilnahme des Konstrukteurs gibt es keine Notwendigkeit die Arbeit kann und der Operator erfüllen. Das Beispiel solcher Wiederherstellung ist auf der Zeichnung vorgestellt.



Das nächste Gebiet der möglichen Anwendung des Scanners die Bildung der Montagezeichnungen mittels der Ergänzung in die existierende Zeichnung der Orte, die auf anderen Zeichnungen dargestellt sind, sowie die Bildung einer Serie der derartigen Zeichnungen oder der Varianten der Zusammenstellungen. Natürlich, in diesem Fall ohne Editierprogramm des Rasters nicht umzugehen. Das Kombinieren einiger Rasterfragmente veranlasst die besonderen Schwierigkeiten nicht, aber, es erfüllen es muss gerade dem Konstrukteur. Natürlich, die vorläufige Bearbeitung des Rasters kann und der Operator, aber ganz übrig die Sache des Konstrukteurs machen. Bis zum Anfang der vorläufigen Bearbeitung muss man bestimmen, welche Elemente der Zeichnung die beste Qualität des Bildschirmbildes haben sollen, als man vernachlässigen kann und was aus dem Raster einfach gelöscht sein wird. Für solche Fälle muss man auf das automatische Löschen des Mülls gewöhnlich verzichten und, die Aufräumung im interaktiven Betrieb erfüllen.

Die wichtiger Weg zur Steigerung der Produktivität Konstruktor Einsatz Rohlinge. Auf Grund von den vorhandenen Zeichnungen lässt der Scanner die ähnlichen Ausgangsmateriale zu, nicht nur auf dem Zeichenbrett, sondern auch auf dem Rechner zu verwenden. Außerdem, der Begriff Knüppel wie der Zeichnung mit den nicht eingetragenen Umfängen geht in die Kategorie der Zeichenausgangsmateriale für die wesentliche Handnacharbeit über. Kaum arbeiten alle Konstrukteure Ihres Unternehmens auf den Rechnern, jedoch bedeutet es nicht, dass ihre Arbeit wirksamer auf Kosten von der Nutzung der technischen Mittel nicht werden kann.

Auf der folgenden Zeichnung ist die Rasterzeichnung des Gerätes vorgeführt, bei Neuauflage der die veraltenden Details auf neu mit der Nutzung der Elemente der Bibliothek Genius-Vario ersetzt waren. Nach dem Einfügen der neuen vektoriellen Details alt raster- kamen von den Tools RasterDesk heraus und entfernten sich aus dem Dokument. So kann anstelle des Zeichnens den großen Teil der Arbeit des Konstrukteurs die Zusammenstellung der entwickelten Zeichnung aus den vorhandenen Elementen bilden.



Die standardmäßige Aufgabe die Herstellung einiger Zeichnungen, die von den Varianten der Erfüllung einen oder mehrere Orte unterschieden werden. Auf der Zeichnung ist die abgetastete Zeichnung anschneiden vorgeführt, in den die Variante der parametrischen Vorlage des Zahnes, der in Genius-Vario erfüllt ist (er später eingefügt war ist von der Farbe) markiert. Es ist Genügend, die Parameter der Vorlage zu ändern und die neue Zeichnung ist fertig. Auf diese Weise waren aufgrund einer Zeichnung-Prototyps anderthalb Zehnen der Zeichnungen verschiedene Räumwerkzeuge bekommen.



Gerade die Möglichkeit der Nutzung der fertigen Elemente lässt einigen Konstrukteuren zu, vom Zeichenbrett zum Rechner ohne große Verluste der Uhrzeit auf den Erwerb der Fertigkeiten des Computerzeichnens überzugehen. Wenn dazu die Möglichkeit der Nutzung der Rasterkomponenten einschließlich der Bildschirmbilder des Details, das man von der Auftakelung umlegen muss, jenes den Effekt zu ergänzen wird noch mehr deutlich. Es ist nötig zu bemerken, was, das Bearbeitungsprogramm des Rasters auf jedem Arbeitsplatz ganz und gar nicht unbedingt feststellen, alle Konstrukteure erzwingend, die neue Technologie zu studieren. Die vorläufige Bearbeitung der Rasterdatei und die endgültige Nacharbeit der Hybridzeichnung kann der Operator zuerst erfüllen, dessen Rechner mit dem ganzen Sortiment der verwendeten Softwareprodukte versorgt ist. Der Operator, der nicht mit dem Konstruktionsgedanken beschwert ist, findet sich den Möglichkeiten verschiedener Software um vieles besser zurecht und wird diese Operationen wohin schneller und wirksamer erfüllen. Natürlich, es handelt sich nicht um den Operator-Stenotypistin oder der Computerzeitschriften dem jungen Mann, und nicht über die hochqualifizierte Fachkraft, die sehr gut wie Programm-, weiß als auch die Hardware, verstehend den Prozess der Projektierung und verstehend, die Technologie des Prozesses der Bildung der Zeichnung zu entwickeln. Nur kann von solcher Fachkraft die begründete Initiative der Nutzung der neuen technischen Möglichkeiten stammen.

Wir werden die Nutzung des Rasters im Laufe der Sendung der Informationen betreffen. Wenn man sich mit dem entfernten Partner umgehen muss, so ist es mit Hilfe des Telefons oder des Fax genug schwierig, die betreffenden Inhalte der konkreten Zeichnung zu regeln. Es ist um vieles einfacher, nach der E-Mail die Zeichnung zu schicken, die mit den notwendigen Kommentaren versorgt ist. Oder das Fax mit dem Fragment der Zeichnung. Aber auf jeden Fall wird Ihnen die elektronische Kopie dieser Zeichnung benötigt. Bis sich solcher Verkehr selten trifft.

Andere Weise der Lösung der Fragen ist die kollektive Erörterung der Konstruktionslösungen. In der Verfügung den am Rechner angeschlossenen Projektor habend, werden Sie in die Zeichnung oder das Plakat den großen Hörsaal mühelos einführen. Man kann dieses Mittel nicht nur im Laufe der Ausbildung der Konstrukteure der Arbeit mit den neuen Softwareprodukten verwenden, sondern auch für, jene Fälle, wenn man die Arbeit des Operators erfüllen muss und die Zeichnung des Konstrukteurs, der auf Kuhlmann arbeitet, in seiner Anwesenheit und nach seinen Hinweisen korrigieren (der Konstrukteur sieht die Zeichnung im realen Umfang).

Wir werden bemerken, was, die Zeichnung dem Besteller zu gewähren in schwer bearbeitbar den Format (zum Beispiel, PDF) oder in der Rasterart empfohlen wird, die die Kopie der Zeichnung angenommen wird.

Wir betrachten Technologie der Drucker/Kopierer deren Grundlage die Vorbereitung des Originals-Modelles und sein nachfolgendes Vervielfältigen ist.

Auf das Vervielfältigen können verschiedene Dokumente der Formate von A4 bis zu A0 handeln:
- die Textdokumente (die Begleitunterlage, der Spezifikation), vorläufig vorbereitet auf dem Rechner mit Hilfe der Büroanwendungen;
- die graphischen Dokumente (die Zeichnungen, des Schemas), erstellt in den spezialisierten Paketen des CAD;
- die Dokumente aus dem Archiv wie pur, als auch ausgearbeitet manuell;
- die graphischen Dokumente (die Zeichnungen, des Schemas), erfüllt manuell auf Kuhlmann.

Die auf dem Rechner vorbereiteten Dokumente der Formate A4-A3 werde ich auf laser- und die Tintenstrahldrucker, und der Formate A2-A0 auf tintenstrahl- Plotter ausgedruckt. Dann wird das Original-Modell auf den Analogkopiergeräten (vervielfältigt siehe das Schema auf der Zeichnung).



Im lokalen Rechnernetz kann man die zentralisierte Presse der Originale-Modelle organisieren. Die Drucker kann man in der Qualität Multiple Original Printers verwenden der Drucker für die vielfache Presse, die nötige Zahl der Originale-Kopien sofort bekommend.

Andererseits, in der Praxis nimmt der Anteil der Computerentwicklung der Dokumente zu und wird verringert hand- das Zeichnen. Eine natürliche Reaktion auf die fortlaufende Größe der Umfänge der elektronischen Dokumentation wird die Lösung über den schrittweisen Übergang von der Technologie der Drucker/Kopierer zur Technologie des elektronischen technischen Dokumentendurchlaufes und die volle Absage von hand- die Vorbereitungen der Dokumentation.

In erster Linie ist es erforderlich, die zentralisierte produktive Presse der Breitdokumente zu organisieren, was zulässt die nötige Zahl der Abdrücke, wesentlich zu bekommen, die ingenieurmässigen die Ressource produzierenden Analogkopiergeräte und mit der Zeit auszuladen, auf ihre Nutzung zu verzichten.

Das Vorhandensein des Scanners und der entsprechenden Software lässt zu, die Technologie des elektronischen Dokumentendurchlaufes zu realisieren (siehe das Schema auf der Zeichnung).



So betrachteten wir die Aufnahmen der wirksamen Nutzung des Scanners bei der Projektierung der industriellen Objekte.


Die Quellen:
1. Bulytschew D., Rangajewa E. Vektorisierung Mythen, Realität, alternative, oder wie die Arbeit mit gescannten Zeichnungen//CAD und des Zeitplans, #4, 2001 [http://www.sapr.ru/article.aspx?id=7134&iid=291]
2. Lebedew I.I. Die Verwendung von gescannten Zeichnungen im CAD//CADmaster, #1 (1), 2000 [http://csf.ru/file/oMYBJPzsConySdEf8294928/cm_01_chertezh_sapr.pdf]
3. Nagradov A. Scanner im Konstruktionsbüro des industriellen Unternehmens//CAD und des Zeitplans, #6 (6), 2000 [http://www.sapr.ru/article.aspx?id=7385&iid=301]
4. Poljakow E. Technologie der Design-Dokumentation//CADmaster, #1 (11), 2002 [http://csf.ru/file/CXFhXFuRwZhRuvQq8295425/cm_11_vypusk_dok.pdf]
5. Poljakow E. Scannen und vektorisieren? Gedanken über//CADmaster, #5 (15), 2002 [http://csf.ru/file/aPUyESwbRFHuCxIr8295792/cm_15_mysli_po_povodu.pdf]
6. Hlebnikova W. Alte Zeichnungen und neue Technologien//CADmaster, #3 (28), 2005 [http://csf.ru/file/mOKFnhECLmGgOgpA8297703/cm_28_starye_chertezhi.pdf]

Der Autor:
Das Datum: 22.07.2009

Die Kommentare der Fachkräfte :
Nein

© –  info@chepr.ru, 2007-2013
DRA.RU - ;  «»
| ||
 / |